Freitag 15:00 Uhr

Allgemein

Nicht das Design wird in Zukunft im Blickpunkt der „Begierde“ stehen, sondern Lösungen, die neue Perspektiven aufzeigen. Das heisst für die Aufgabe des Designers ebenso umdenken — weg vom Produkt, hin zu einer innovativen Nutzung. Er versteht die Gesellschaft, nimmt soziokulturelle Veränderungen, Strömungen und Trends wahr, versteht die Bedürfnisse der Menschen von heute und morgen. Wenn sich also Märkte, Zeiten und Technologien verändern, dann braucht es auch neue anspruchsvolle Ideen, Konzepte und Innovationen.
Der Designer der Zukunft ist Entdecker, Moderator und Netzwerker. Er wird nicht nur Produkte sondern „Veränderungen“ entwerfen. Er ist mehr Entrepreneur als Gestalter, weil er das Risiko sucht, neue Lösungen und Konzepte im Blick hat und sich als Visionär rücksichtslos gegen Widerstände behaupten möchte.
Der Vortrag erläutert die zukünftige Bedeutung von Design und zeigt dies anhand von verschiedenen Beispielen.

Über den Referenten:
Olaf Barski ist Hamburger. Nach seinem Abschluß als Diplom Industrial Designer an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg hat er in verschiedenen Unternehmen wie Airbus, Rowenta und Philips, NL gearbeitet bevor er sich 1992 in Frankfurt am Main selbständig gemacht hat. Heute ist Barski Design ein mit über 50 internationalen Designpreisen ausgezeichnetes Studio, das anspruchsvolle Lösungen für Medizintechnik, Personal Health Care, Consumer Electronics, Licht, Küche und Bad sowie Mobilität entwickelt. Zu den Auftraggebern zählen u.a. Alape, Bosch Siemens Hausgeräte, Bundesdruckerei, Deutsche Bahn, Deutsche Telekom, Dräger Medical, Hailo, Henkel, Melitta, Selux und die WMF Group. Olaf Barski ist Mitglied im German Design Council, DDC, Deutscher Designer Club und aed, architecture, engineering, design, Stuttgart. Er lehrt als Dozent an Hochschulen, engagiert sich als Juror und hält Vorträge auf internationalen Designveranstaltungen.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner