Eine Frage des guten Geschmacks

Highlights BLICKFANG fashion + food ZürichTrends

Falstaff im Interview

Guter Geschmack zieht sich durch alle Bereiche. Angefangen bei gut gedachtem und gut gemachtem Design von Möbeln und Wohnaccessoires, bis hin zu besonderen Kleidungsstücken, ausgefallenen Accessoires oder eben herausragenden Gaumenfreuden. Dazu zählen edle Weine, neue Getränke-Kreationen oder feinste Confiserie. Wo BLICKFANG draufsteht, ist auch BLICKFANG drin. Das gilt auch für das neue Format Fashion + Food by BLICKFANG, das Anfang April auch nach Zürich kommt.

Auf der Fashion + Food findet man auch Kulinarisches & Tableware

Auf der neuen Messe finden sich neben kleinen und unabhängigen Mode-, Accessoires- und Schmucklabels nun auch Genuss-Manufakturen und Hersteller von Tableware und Interior-Produkten rund um Tisch und Küche. Wie üblich, sind die Labels vorab von einer Jury ausgewählt. So garantieren wir eine hohe Qualität und bieten nur dem besonderen Platz. Denn schon Oscar Wilde wusste „Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach: Man nehme von allem nur das Beste.“ 

Falstaff ist mit einer Auflage von rund 142.000 Exemplaren das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Der Name Falstaff bezieht sich auf die Shakespeare-Figur eines Lebemannes und Genussmenschen, wie sie auch aus der gleichnamigen Verdi-Oper bekannt ist. Genuss ist natürlich auch das Stichwort, wenn es um die Inhalte geht, die in der ganzen DACH-Region geschätzt werden. Als Experten der Genusswelt ist Falstaff der ideale Medienpartner für das neue Konzept der Fashion + Food by BLICKFANG. 

Im Interview mit den Chefredakteuren Benjamin Moser (Falstaff LIVING), Benjamin Herzog und Dominik Vombach (Falstaff Schweiz) gehen wir der Frage auf den Grund, was Fashion, Food und Design gemeinsam haben. Außerdem werfen wir einen Blick in die Zukunft und finden heraus, welche Themen die Food-Szene in der Zukunft beschäftigen werden.  

Welche Trends gibt es derzeit in der Food-Branche? 
Dominik Vombach: Nachhaltigkeit ist sicherlich das Thema der Stunde. Regenerative Landwirtschaft, Regionalität und Transparenz rücken immer weiter in den Fokus der Geniesser:innen. Hierzu gehört auf jeden Fall auch die pflanzenbasierte Ernährung, die vor allem im letzten Jahr die Sterneküche eroberte. 

Die Kombination Fashion und Food: Wie geht das Eurer Meinung nach zusammen?
Benjamin Moser: Bei Fashion und bei Food geht es um Konsumgüter und Konsumenten wollen nicht nur wissen, was auf ihre Teller kommt, sondern eben auch, was sie auf ihrer Haut tragen. Die Themen Nachhaltigkeit und faire Produktionen sind sowohl für Food als auch für Fashion relevant. Labels wie Bio und Fairtrade finden sich in beiden Bereichen – entsprechend passt das bestens.

Welche Trends gibt es derzeit in der Food-Branche? 
Dominik Vombach: Nachhaltigkeit ist sicherlich das Thema der Stunde. Regenerative Landwirtschaft, Regionalität und Transparenz rücken immer weiter in den Fokus der Geniesser:innen. Hierzu gehört auf jeden Fall auch die pflanzenbasierte Ernährung, die vor allem im letzten Jahr die Sterneküche eroberte.

Benjamin Moser ist Chefredakteur von Falstaff Living Schweiz
Benjamin Herzog und Dominik Vombach sind Chefredakteure von Falstaff

Food & Design – Was verbindet diese beiden Bereiche? Was sind die Gemeinsamkeiten?

Benjamin Moser: Das Auge isst mit – Lebensmittel haben immer auch mit Gestaltung zu tun: Wie ist ein Produkt verpackt, in welcher Szenerie wird es konsumiert, wie ist ein Gericht angerichtet oder ein Tisch gedeckt? Die Kombination beider Bereiche manifestiert sich im Begriff Food Design. Letzteres steht einerseits für die Entwicklung neuer Lebensmittelrezepturen und Speisen, die mithilfe von chemischen oder anderen Verfahren verändert werden, um auf spezifische Kunden-Bedürfnisse zu passen. Zum anderen bezeichnet Food Design die Präsentation und Aufbereitung von Gerichten, um damit für Gastronomie oder Lebensmittelprodukte Werbung zu machen.

Wie können die Bereiche Food, Fashion, Design voneinander profitieren?

Benjamin Moser: Die drei Bereiche ergänzen sich und verschmelzen in Kombination zu einer einzigartigen Experience. Die Kaufhäuser von Morgen sind Orte der Begegnung, in denen man nicht nur einkauft, sondern Zeit mit Freunden verbringt, arbeitet und eben auch (ganz nebenbei) Food, Fashion und Design konsumiert.

In den letzten Jahren ist die Food-Szene trendiger geworden und wir beschäftigen uns viel mehr mit gut gemachten Lebensmitteln. Wie wichtig sind Genussmittel wie Essen und Trinken für unseren Alltag?

Benjamin Herzog: Wir alle essen und trinken jeden Tag. Die Entscheidungen, die wir in diesem Bereich treffen, prägen unser Leben.

Dominik Vombach: Dementsprechend wichtig sind bewusste Entscheidungen, was unsere Ernährung betrifft. Gutes Essen und Trinken bereichert unser Leben und entsteht nicht erst in der Küche.

Was wird uns in den nächsten Jahren im Food Bereich beschäftigen? 

Benjamin Herzog: Schon während der Pandemie offenbarte sich die Abhängigkeit von globalisierten Lieferketten. Mit dem Krieg in der Ukraine wird dieser Aspekt noch brisanter. Niemand weiß heute, ob uns massive Preissteigerungen oder sogar Nahrungsengpässe drohen. Dementsprechend stark rückt die regionale Produktion ins Zentrum. Auf was bewusste Konsument*innen schon lange setzen, gewinnt mit den Krisen an Gewicht. Nachhaltige, ökologische Produktion, Transparenz und Regionalität werden wohl künftig unsere Lebensmittelbranche prägen. 

Falstaff ist bekannt für Wein- und Genuss-Themen. Seit kurzem, bringt ihr in der Schweiz auch das Magazin Falstaff-Living heraus, das Interior-Trends vorstellt. Wie kam es zu der Entwicklung?

Benjamin Moser: Falstaff Living gibt es in Österreich bereits seit zehn Jahren. Seit Dezember 2022 gibt es auch eine Schweizer Ausgabe. 2023 erscheint das Designmagazin sechsmal in der Schweiz. Falstaff Living ist eine exklusive Plattform rund um die Themen Interieur, Immobilien und internationale Trends im gehobenen Wohnbereich und die perfekte Ergänzung zum Falstaff-Magazin: nämlich die Erweiterung der Genusswelt in die eigenen vier Wände.

Aktuelle Ausgabe Falstaff Magazin
Aktuelle Ausgabe Falstaff Living Magazin

Bei dem neuen Messeformat das vom 31. März bis 02. April in Zürich stattfindet, präsentieren wir in gewohnter Manier, ausgewählte Labels mit dem Hang zum Besonderen. Neben individueller Mode, stilvollem Schmuck und trendigen Acces­soires, jetzt auch hochwertige Manufak­turen rund um das Thema Genuss. Tauche mit uns ein in die Welt des guten Geschmacks bei der Fashion + Food by BLICKFANG.

Sei dabei und sichere dir Tickets für die Fashion + Food by BLICKFANG

Consent Management Platform von Real Cookie Banner